Sprungziele
Seiteninhalt

Nieheimer Waldtag am 05. September

[Einleitung]ko.trolne

Plakat Nieheimer Waldtag
Plakat Nieheimer Waldtag

Bitte denken Sie an 3G..

Was bietet unser Wald? Wie sieht es dort aus? Welche Arbeiten im Wald sind notwendig? Welchen Lebensraum brauchen die Tiere? Wie können wir den Wald schützen und was kann ich im Wald alles erleben? Auf all diese Fragen und noch viele mehr bekommen die Besucherinnen und Besucher auf dem Nieheimer Waldtag am 05.09.2021 eine verständliche Antwort.

In der Zeit von 11:00 – 17:00 Uhr bietet ein ausgewiesener Rundweg durch den Nieheimer Stadtwald viele Stationen zum Mitmachen und Entdecken.

„Wir freuen uns gemeinsam mit unserem langjährigen Partner, dem Regionalforstamt Hochstift, diese besondere Art der Waldexkursion anbieten zu können. Mit unserem vielseitigen Erlebnisprogramm lernen unsere kleinen und großen Besucher den Wald noch besser kennen. Die Bedeutung des Waldes für unser Klima ist enorm. Die Erfahrungen der vergangenen Jahre zeigen, dass wir unsere Wälder schützen und schon heute an die Zukunft unserer Kinder, Enkel - und mit Blick auf den Wald - auch unserer Urenkel denken müssen“, so Johannes Schlütz, Bürgermeister der Stadt Nieheim.

„Schauen Sie Gerhard Aschoff beim Pferderücken über die Schulter oder erleben Sie wie ein mobiles Sägewerk arbeitet. Basteln Sie mit den Kindern an den Ständen des Regionalforstamtes oder lauschen Sie den Tönen der Jagdhornbläser des Hegerings Nieheim. Es gibt einfach jede Menge zu entdecken“, sagt Roland Schockemöhle, Leiter des Regionalforstamtes Hochstift.

Die Ausgewöhnungsstation für Greifvögel und Eulen „Essenthoer Mühle“ wird um 14:00 Uhr, 15:00 Uhr und 16:00 Uhr im Rahmen einer Vorführung über die heimischen Greifvögel und Eulen, den Tier- und Artenschutz sowie die Arbeit der Station referieren. Im Anschluss werden Vögel live ausgewildert.

An einer Försterstation des Regionalforstamts Hochstift wird den Besucherinnen und Besuchern die Funktion des Waldes anschaulich erläutert und gezeigt, welche Auswirkungen der Klimawandel bereits heute auf unsere Wälder hat. Spielerisch lernen die Waldbesucher die Bäume zu verstehen und erfahren dabei, wie man den Wald in Zukunft besser schützen kann.

Auch soll die Kultur bei der Veranstaltung nicht zu kurz kommen. Darum wird Kabarettist, Schauspieler und Autor Erwin Grosche aus Paderborn von 11:00 – 13:00 Uhr mit Witz, einigem Schabernack und unvergleichlichem Charme die Besucher begrüßen und verzaubern.

Für eine kleine Stärkung am Ende des ca. 4 km langen Parcours ist gesorgt.

Die Organisatoren bitten alle Besucher, die mit dem PKW anreisen, die Autos bereits auf dem ausgewiesenen Parkplatz an der Stadthalle Nieheim in der Lehmkule abzustellen. Von dort aus gelangt man über einen kurzen Fußmarsch zum Startpunkt am Nieheimer Stadtwald. Der Eintritt ist frei. Die Veranstalter verweisen auf die 3G-Regelung der Corona-Schutzverordnung.

Bei starkem Regen oder Gewitter kann die Veranstaltung nicht durchgeführt werden. Bitte beachten Sie daher die diesbezüglichen Hinweise auf der Homepage der Stadt Nieheim unter www.nieheim.de,  auf der Sie auch alle weiteren Informationen zur Veranstaltung noch einmal finden.

Seite zurück Nach oben