Sprungziele
Seiteninhalt

Eröffnungsveranstaltung am 30.08.2019

Wettermann Donald Bäcker macht Station in Nieheim

Donald BŠcker
Foto: Monika Sandel
Donald BŠcker Foto: Monika Sandel

Der Klimawandel ist in aller Munde. Auf welche Weise der CO2-Ausstoss tatsächlich und effektiv nachhaltig gesenkt werden kann, um Luft und Klima zu verbessern, wird zurzeit heiß diskutiert. Zur Eröffnungsfeier der 11. Holztage macht am Freitagabend, 30. August, ein fundierter Kenner rund um Wetter und Klima in Nieheim Station. Donald Bäcker, Meteorologe und einer der Wetter-Moderatoren im ARD-Morgenmagazin, ist um 18.30 Uhr in der multifunktionalen Aula der katholischen Grundschule Nieheim, Zur Warte 14, zu Gast. In einem anschaulichen Vortrag erklärt er, wie sich das Wetter durch den Klimawandel ändert und wie sich diese Veränderungen künftig auf Umwelt und Natur auswirken werden.

 Donald Bäcker (51) stammt aus dem brandenburgischen Neuruppin und hat sich schon in jungen Jahren für Wetterphänomene interessiert. Als es im Jahreswechsel 1978/79 bei ihm zu Hause fast ununterbrochen schneite und sich meterhohe Schneeverwehungen auftürmten, hatte der junge Donald bereits seine Leidenschaft und sein künftiges Steckenpferd gefunden. Seitdem beschäftigt er sich mit wissenschaftlichen Wetteraufzeichnungen. Das Extreme bleibt ihm erhalten: Im Sommer interessieren ihn besonders große Hitzegewitter und schwere Hagelschauer, die er versucht, zu analysieren.

Bäcker leitete von 1990-1997 Wetterstation Neuruppin und absolvierte parallel dazu ein Fachhochschulstudium beim Deutschen Wetterdienst, um später Flugwetterberater – er ist selbst Privatpilot - zu werden. Doch im Leben kommt es oft anders: Im Jahre 1999 wechselte Bäcker zum privaten Wetterdienst von Jörg Kachelmann und erstellte und präsentierte er Wettervorhersagen für den RBB, MDR, SFB und verschiedene andere Radiosender.

Seit 2005 ist Donald Bäcker Wettermann beim ARD-Morgenmagazin, das 2012 den Deutschen Fernsehpreis erhielt. Auch beim „Gipfeltreffen der Wetterfrösche“ in Österreich 2009 erhielt Bäcker ebenfalls eine Auszeichnung – für die beste Wettermoderation im deutschsprachigen Raum. 2016 erschien sein viel beachtetes Buch „Wettervorhersage wie ein Profi“. Regelmäßig hält Donald Bäcker Vorträge zum Thema Wetter und Umweltschutz – so wie jetzt in Nieheim.

Wildes Holz
Wildes Holz

 Nach dem Klimavortrag heißt es um 20 Uhr Bühne frei für Kunst und Kultur: Für vergnügliche Stimmung wollen dann der wortgewandte und charmante Kabarettist Matthias Reuter aus Oberhausen sowie das virtuose Trio „Wildes Holz“ aus Recklinghausen sorgen. Reuter wagt den tiefen, satirischen Blick auf Politik und Gesellschaft.  Und „Wildes Holz“ bietet den Zuhörern ein breitgefächertes Repertoire von klassischen Evergreens bis hin zu coolen Popsongs – allesamt dargeboten auf der Blockflöte, einem vielseitigen Instrument, das oft und gern unterschätzt wird.            

Seite zurück Nach oben