Sprungziele
Seiteninhalt

Infos

  • Nieheimer Adventsfenster

  • Amtliche Mitteilungen im Steinheimer Blickpunkt

  • Terminverlegung

  • Tourismus und Fremdenverkehr in Nieheim: Wo kommen wir her? Wo stehen wir? Wo könnte es in den kommenden Jahren mit dem Nieheimer Tourismus hingehen?

  • Das Rathaus verschärft die Zugangsregeln!

  • Kalender „Denkmal des Monats 2022“ erschienen

  • Geschäftsstelle Ehrenamt erweitert Service: Kostenlose Beratung für Ehrenamtliche

  • Westfalen Blatt

  • Neue Westfälische

Nieheimer Adventsfenster

Amtliche Mitteilungen im Steinheimer Blickpunkt

Terminverlegung

für Donnerstag, 25.11.2021, hatte die Stadt Nieheim gemeinsam mit dem Vorhabenträger zur Errichtung einer PV-Freiflächenanlage in der Gemarkung Himmighausen (nordwestlich neben der Ortschaft Oeynhausen), der Solarpark Nieheim GmbH & Co. KG, zu einer öffentlichen Informationsveranstaltung in Himmighausen eingeladen.

Diese Veranstaltung wird nun auf Montag, den 13.12.2021 verlegt. Neuer Veranstaltungsort ist die Turnhalle in Oeynhausen. Der Beginn ist für 19 Uhr vorgesehen. Alle interessierten Bürgerinnen und Bürger sind herzlich eingeladen.

Es gilt die 2G Regel. Das Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske) ist während der gesamten Veranstaltung erforderlich.

Im Kern wird der Vorhabenträger an diesem Abend den Stand der aktuellen Planung vorstellen. Diese wurde mit Blick auf die Landschaftsverträglichkeit der Anlage erheblich modifiziert.

Tourismus und Fremdenverkehr in Nieheim: Wo kommen wir her? Wo stehen wir? Wo könnte es in den kommenden Jahren mit dem Nieheimer Tourismus hingehen?

Am 16.12.2021, 18:30 Uhr in der Realschule Nieheim.

Die Informationen zu diesem Termin werden in Kürze eingestellt.

Das Rathaus verschärft die Zugangsregeln!

Aufgrund der hohen Corona-Inzidenzen gelten für das Rathaus in Nieheim neue Zugangsregeln. Für den Zutritt gilt ab sofort jeweils die 3G-Regel (Geimpft, Genesen, Getestet). Für Personen, die keinen Nachweis über Impfung oder Genesung erbringen können, ist der Zugang mit einem amtlichen Corona-Test möglich (nicht älter als 24 Stunden). Bei Schülerinnen und Schülern wird der Testnachweis durch den Schülerausweis ersetzt.

Die Mitarbeiter der Stadtverwaltung sind angehalten, sich die erforderlichen Dokumente vorlegen zu lassen. Daneben gilt im Rathaus weiterhin die Pflicht zum Tragen einer medizinischen Maske (OP- oder FFP2-Maske).

Um einen reibungslosen Ablauf zu ermöglichen und Wartezeiten zu vermeiden, bittet die Stadtverwaltung um Terminvereinbarung, telefonisch oder per E-Mail direkt mit dem jeweils zuständigen Sachbearbeiter abzustimmen.

Für die Gremiensitzungen (Stadtrat und Ausschüsse inkl. Ortsausschüsse) gilt weiterhin die 3G-Regel. Der Zutritt ist weiterhin nur mit medizinischer Maske erlaubt.

Kalender „Denkmal des Monats 2022“ erschienen

Titelbild des Denkmalkalenders
Titelbild des Denkmalkalenders

Nieheim. Wie schön, aber auch spannend Denkmäler sein können, zeigt der druckfrisch erschienene Kalender „Denkmal des Monats 2022“ der Arbeitsgemeinschaft Historische Stadt- und Ortskerne in NRW Regionalgruppe OWL. Wie schon in den vergangenen Jahren zeigt der großformatige Kalender die Schönheit historischer Objekte und beispielhaft die Vielfalt unserer Altstädte. Die zwölf Städte der Region präsentieren sich in diesem Kalender jeweils mit einem historischen Objekt, berichten über die anspruchsvolle Aufgabe des Denkmalschutzes und machen auf die Bedeutung der nachhaltigen Pflege unserer wunderbaren Baudenkmäler aufmerksam. Der Kalender macht deutlich: Es ist eine lohnende Investition in die Zukunft und in den Fortbestand unseres kulturellen Erbes.

Gleich auf dem Kalenderblatt Januar wird die gelungene Renovierung des Richterhauses in Nieheim vorgestellt. Ein großer und informativer Artikel berichtet über die Geschichte des Denkmals und über die gelungene Revitalisierung des Objektes. So wurde in den vergangenen Monaten die ursprüngliche Fachwerksubstanz unter denkmalpflegerischen Aspekten behutsam für die neue und moderne Nutzung überarbeitet. Nun ist das Haus ein Begegnungsort der Generationen in Nieheims neuer Mitte.

Der Kalender ist ab sofort im Büro der Stadt- und Wirtschaftsförderung der Stadt Nieheim, Marktstraße 18, für eine Schutzgebühr von 8 Euro käuflich zu erwerben.


Geschäftsstelle Ehrenamt erweitert Service: Kostenlose Beratung für Ehrenamtliche

Den Ehrenamtlichen im Kreis Höxter mit Rat und Tat zur Seite zu stehen, das hat sich die Geschäftsstelle Ehrenamt zur Aufgabe gemacht.

Die Geschäftsstelle Ehrenamt von Montag bis Freitag von 7.30 bis 12.30 Uhr sowie Montag bis Donnerstag von 13.30 bis 16 Uhr per E-Mail ehrenamt@kreis-hoexter.de oder telefonisch (05271 / 965-9801) zu erreichen.

Gerne können Sie sich im Ehrenamt auch an die Ansprechpartnerin vor Ort bei der Stadt Nieheim wenden:


Schnell gefunden:

Seite zurück Nach oben