Sprungziele
Seiteninhalt

Aus Hopfen & Malz -
das Nieheimer Bürgerbier

Die Nieheimer Brauzunft widmet sich ehrenamtlich der handwerklichen Herstellung des dunklem Nieheimer Bürgerbiers. Nieheimer Bürger treffen sich, um gemeinsam in der kleinen Brauerei des Westfälischen Biermuseums in der Museumsmeile Westfalen Culinarium ein feines „Craft Beer“ zu brauen. Das deutsche Reinheitsgebot von 1516 findet auch in Nieheim Anwendung und so werden beim Bierbrauen nur Wasser, Braugerste, Hopfen und Hefe benutzt. Heraus kommt ein bernsteinfarbiges, untergäriges und unfiltriertes Bier, welches im Geschmack dem Märzenbier ähnelt. Zu ganz besonderen Anlässen braut die Nieheimer Brauzunft auch neue „Craft-Beers-Sorten“, die  z.B. zur Jubiläumsausgabe des 10. Deutschen Käsemarkte 2016 serviert oder jetzt im 775igsten Jubiläumsjahr der Stadt Nieheim als „Bürgerbier Gold“ ausgeschenkt wird.

 

Seite zurück Nach oben