Sprungziele
Seiteninhalt
03.04.2018

Jugendarbeit 2.0

Der Kreis Höxter möchte die Jugendarbeit im Kreis Höxter gemeinsam mit dem Projekt Begegnung und den Jugendlichen weiterentwickeln (von links): Landrat Friedhelm Spieker, Gerhard Handermann (Fachbereichsleiter), Peter Kamischke (Projekt Begegnung), Freya Gittel (Projektleiterin) sowie Sandro Gueli und Sabine Geissler (beide Schüler am Berufskolleg Kreis Höxter). Foto: Isabell Waschkies / Westfalen Blatt
Der Kreis Höxter möchte die Jugendarbeit im Kreis Höxter gemeinsam mit dem Projekt Begegnung und den Jugendlichen weiterentwickeln (von links): Landrat Friedhelm Spieker, Gerhard Handermann (Fachbereichsleiter), Peter Kamischke (Projekt Begegnung), Freya Gittel (Projektleiterin) sowie Sandro Gueli und Sabine Geissler (beide Schüler am Berufskolleg Kreis Höxter). Foto: Isabell Waschkies / Westfalen Blatt

Jugendarbeit 2.0 ist ein Projekt vom „Projekt Begegnung“ in Kooperation mit dem Kreis Höxter. Das Projekt möchte die Jugendarbeit aufgrund der Ansichten und Anregungen von Jugendlichen und Engagierten im Kreis Höxter weiterentwickeln.

Jugendarbeit umfasst alle Angebote für Jugendliche in den Bereichen Freizeit, Kultur, Bildung sowie Beratung. Diese Angebote gibt es in unterschiedlichsten Formen:

  • Offene Jugendarbeit (zumeist in Treffs/Jugendzentren)
  • Mobile Jugendarbeit/Streetwork
  • Beratungsangebote zu verschiedenen Themen
  • (Jugend-) Verbandsarbeit in Sportvereinen, religiös geprägten Gruppen, …
  • Jugendabteilungen bei Hilfsorganisationen wie Feuerwehr, DLRG, ...
  • Eigenständige und lokale Jugendgruppen zu Themen wie Naturschutz, Kultur, Flüchtlingshilfe
  • Parteipolitische Jugendgruppen, Jugendgremien und Jugendräte und viele mehr

Bei vielen Organisationen vor Ort kann man direkt mitwirken. Mit dem Projekt soll sowohl diese Möglichkeit, als auchdie Jugendbeteiligung bei Prozessen auf Kreisebene gestärkt werden. Weitere Ziele des Projektes sind die Vernetzung und Verbesserung der überkommunalen Unterstützung der Angebote vor Ort unter Berücksichtigung der Wünsche, Bedürfnisse und Situationen von Jugendlichen und Engagierten.

Es wäre schön, wenn möglichst viele Personen an dieser Umfrage teilnehmen, damit möglichst breit gefächerte Meinungen zur Jugendarbeit im Projekt „Jugendarbeit 2.0“ mit berücksichtigt werden können.

Die Umfrage ist unterteilt nach verschiedenen Rollen. Sie kann erreicht werden unter folgenden Links:

Jugendliche: https://survey123.arcgis.com/share/8cb666bbd54c4c39be3591bf7f1676b3

Akteure der Jugendarbeit: https://survey123.arcgis.com/share/8154ef7fb8ad48beb4016741e3d1dcec

Akteure aus Politik und Verwaltung: https://survey123.arcgis.com/share/012abea02aec40a39a87c4681f1b5b15

Nähere Informationen können unter folgendem Link abgerufen oder bei der zuständigen Projektleitung erfragt werden:

www.projekt-begegnung.de

Freya Gittel

B.A. Sozialarbeiterin

Projekt „Jugendarbeit 2.0“        

Tel.: 05531- 7063005

Fax: 05531- 7063006

Mobil: 0152- 04597204

f.gittel@projekt-begegnung.de

Seite zurück Nach oben